Baubeginn Zentrum am Berg – Errichtung Eisenbahntunnel und Straßentunnel


Am 12.08.2017 war der offizielle Baubeginn des unterirdischen Forschungs-, Entwicklungs-, Ausbildungs- und Trainings- „Zentrum am Berg“. Standort der für Österreich einzigartigen Einrichtung ist der steirische Erzberg in Eisenerz. Dieser bietet neben einer guten Erreichbarkeit für die zukünftigen Nut-zer auch Schutz vor Emissionen für die umliegende Bevölkerung. Das bestehende, nicht mehr in Be-trieb befindliche Stollensystem auf der Etage „Dreikönig“ konnte optimal für die Trassierung der Unter-tage-Forschungsanlage genutzt werden.
Das „Zentrum am Berg“ sieht vier sogenannte „Brandstollenäste“ mit einer geplanten Länge von jeweils ca. 400 m vor. Die Querschnitte entsprechen den Abmessungen von realen Autobahn- bzw. Eisen-bahntunnelanlagen, wie sie in Österreich bereits über viele Kilometer bestehen bzw. wie sie mit Projekten wie z.B. dem Semmering- und Brenner Basistunnel zukünftig noch errichtet werden.
Die Anlage wird in folgende Bauabschnitte unterteilt:
•    2 Brandstollenäste (ca. 400 m) – Autobahntunnelquerschnitt
•    2 Brandstollenäste (ca. 400 m) – eingleisiger Eisenbahntunnelquerschnitt
•    1 Versuchsstollen
•    1 Seminarzentrum

 Visualisierung