Verkehrsfreigabe A9 Tunnelkette Klaus - Neubauröhren


Ein weiterer wichtiger Schritt in Richtung Vollausbau der A9 Pyhrn Autobahn ist getan. Am 15.09.2017 wurden die Neubauröhren (Oströhren) der Tunnelkette Klaus für den Verkehr freigegeben. Am 09.09.2017 fand die offizielle Eröffnungsfeier im Tunnel Klaus statt. Das Projektteam des Büro Laabmayr nahm an der feierlichen Veranstaltung teil.

 

Die Asfinag BMG beauftragte für die Bauausführung im Jahr 2014 die Arbeitsgemeinschaft Bemo Tunnelling – Wayss & Freytag Ingenieurbau AG. Bei der Inbetriebnahme der Neubauröhren wurde der Gegenverkehrsbetrieb der 2003 in Betrieb genommenen Weströhren in die neuen Oströhren umgelegt. Bis Ende 2018 erfolgt nun die Sanierung der Bestandsröhren, bevor die Tunnelkette Klaus endgültig im vollausgebauten Richtungsverkehr betrieben werden kann. Die Tunnelkette Klaus besteht aus insgesamt 4 Tunnelanlagen mit einer Gesamtlänge von ca. 6,3 km (von Nord nach Süd: Klausertunnel, Traunfriedtunnel, Speringtunnel, Falkensteintunnel).

 

Laabmayr wurde mit der Planung für die Bauausführung der Neubauröhren und der Planung der Instandsetzung der Bestandsröhren beauftragt und führt außerdem die geotechnischen Überwachung und die Baustellenkoordination gem. BauKG durch.