Umlegung der Stamford Road im Bereich der neuen Management Universität Singapur; Fort Canning Tunnel
Auftraggeber:Land Transport Authority of Singapore
Tätigkeit: Beratung des Bauherrn bei der Planprüfung/-freigabe; Örtliche Bauaufsicht
Gesamtkosten: netto ca. 10 Mio. €
Technische Daten: dreispuriger Straßentunnel, Länge 340 m davon offene Bauweise 160 m (90 m + 70 m)
Bauausführung:2005 - 2006

Der 340 m lange Fort Canning Tunnel wurde im Zuge der Umlegung der Stamford Road unter dem Fort Canning Park zur Erhaltung des Ambientes der ältesten Parkanlage der Stadt erforderlich. Der Tunnel wurde auf eine Länge von 180 m in bergmännischer Bauweise und die restlichen 160 m in offener Bauweise errichtet.


Der Straßentunnel wurde dreispurig ausgebaut. Der Ausbruchsquerschnitt betrug ca. 135 m² und ist ca. 15 m breit und ca. 11 m hoch. Der Tunnel weist eine geringe Überdeckung von nur ca. 3 – 9 m auf. An der Oberfläche standen ca. 1 – 2 m mächtige Auffüllungen an, darunter und somit im gesamten Tunnel-querschnitt das sogenannte Fort Canning Boulder Bed, ein steifer bis harter Ton mit zahlreichen bis zu 3 m großen Hartgesteinsfindlingen.


Es wurde mit vorlaufender Kalotte mit temporärer Sohle im Schutze eines Stahlrohrschirmes vorgetrieben. Die 30 cm starke Spritzbetonschale ist mit 2 Lagen Baustahlgitter bewehrt und jeden Meter sind geschlossene Gitterbögen eingebaut. Für den wasserdichten Endausbau waren eine Rundumabdichtung mittels PVC-Folie und eine bewehrte 30cm starke Ortbetoninnenschale vorgesehen.